Übergroße Bettdecken für angenehme Nächte

Was muss ich beim Kauf von Bettdecken beachten?

Auf der Suche nach der richtigen Bettdecke sind die unterschiedlichsten Modelle erhältlich. Deswegen sollte bereits im Vorfeld abgeklärt werden was man möchte und für welche Jahreszeit und Schlafbedürfnisse die richtige Bettdecke bereitstellen soll. Zu jeder Jahreszeit ist der entsprechende Bettdecken-Typ erhältlich.

Die Größe der Bettdecken

Die Größenbestimmung ist bei der Selektion eine einfache Entscheidung. Der Handel hält unterschiedliche Modelle bereit. Standard ist 135 x 200 cm. Dazu kommen Bettdecken Übergroßen von 155 x 200 cm sowie 155 x 220 cm. Eine Doppelbett-Bettdecke besitzt die Abmessungen 240 x200 cm sowie 240 x 220 cm. Übergroße Bettdecken eigenen sich für besonders große Personen und für Leute, die größer als 180 cm sind. Unter einer Bettdecke mit Übergröße finden bequem zwei Personen Platz, ohne dass die Bettdecke dem anderen weggezogen wird.

Welche Typen von Bettdecken gibt es?


Beim Kauf einer übergroßen Bettdecke ist Wildseide empfehlenswert. Bei heißem Klima im Sommer reguliert sie die Feuchtigkeit und ist erfrischend. Auch Decken mit Kamelhaarfüllung ist zu empfehlen. Preiswerte Bettdecken in Übergröße sind aus Mikrofasern.

So schlaffen Sie gut!

So schlaffen Sie gut!

Immer gut ins bett liegen!

Immer gut ins bett liegen!

Winterdecken

Im Winter sind kuschelwarme Bettdecken in XXL Form gefragt. Klassiker sind Daunendecken. Die Federn werden allerdings durch das permanente Wenden und Anschütteln im Laufe der Zeit vernichtet. Der Kauf mit Kaschmirfüllung ist ratsam.

Vier Jahreszeiten oder Ganzjahresdecke

Vier Jahreszeiten-Bettdecken in Übergröße sind die Allrounder. Zwei Bettwaren sind an den Rändern verbunden und können problemlos getrennt werden. Sie fungieren sowohl als Sommer- und Winterdecke.

Die Deckenfüllung ist entscheidend

Nach dem Deckentyp ist die Deckenfüllung ein weiteres wichtiges Merkmal. Aus Naturfüllungen bestehen Merinowolle, Kaschmir, Daunen, Baumwolle, Wildseide, Lycell und Kamelflaum.

Kunstfasern/Synthetische Füllungen

Als Mikrofaserfüllung werden insbesondere Hohlfasern aus Polyester benutzt. Sie ist sehr leicht und wärmend. Die Mikrofasern können immer kochend gewaschen werden. Zudem sind Bettdecken in Übergröße mit einer Füllung aus Mikrofasern auch sehr für Allergiker interessant.

Wie groß ist eigentlich übergroß?

Alle, die unter einer großen Decke mit Ihrem Partner schlafen, sind übergroße Bettdecken empfehlenswert. XXL Decken sind der große Trend der letzten Jahre! Wie groß ist jedoch übergroß? Diese Bettdecken sind in den Größen 200 x 200 cm oder 200 x 220 cm erhältlich. Solche großen Bettdecken sind nicht so weit verbreitet und werden allerdings auch von diversen Fachhäusern und Versandgeschäften angeboten.

Macht die Bettdecke in Übergröße für mich Sinn?

Beim Umdrehen sind die gängigen Standardgrößen immer zu klein. Bei diesen Decken ist ebenfalls kein Kuschelfaktor zu verzeichnen. Übergroße Bettdecken sind vorteilhafter wenn ein breites Bett vorhanden ist, als die üblichen 180 oder 200 cm Betten oder das Bett wird mit jemandem geteilt.

Sind übergroße Bettdecken teuer?

Preiswerte XXL Decken sind bereits ab 30 Euro anzutreffen. Sie sind überwiegend aus Kunstfaser, z.B. Polyester oder Mikrofaser. Bettdecken in Übergröße aus Baumwolle und Daunen werden ab 100 Euro aufwärts angeboten.

Ein Gedanke zu „Übergroße Bettdecken für angenehme Nächte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.